Home (Deutsch)
Anlässe 2014
Gabriel-Glas
Bielerseewein Online
Vully
Neuchâtel
Caves de la Béroche
Château d'Auvernier
Domaine des Coccinelles
Domaine Grisoni, Cressier
Jungo & Fellmann
Domaine St-Sébaste
Valentin, Cressier
Bordeaux Primeurs
Bordeaux Vertikalen
Bordeaux Jahrgänge
Kontakt
Home (Français)
Agenda 2014
Bordeaux 2011
Verre "Gabriel"
Verticalement
Lac de Bienne "en ligne"
AOC Vully
AOC Neuchâtel
Bourgogne
Contact
       


Jean-Pierre und Anja Kuntzer führen dieses renomierte Weingut mit Leidenschaft und Engagement. Die Qualität der Weine verdankt man der Liebe zum Details was Winzer Jean-Pierre Kuntzer pflegt. Er geht nicht auf Kompromisse ein, nur das Beste soll erreicht werden, und das gelingt ihm sehr gut.

Die Weine vom Domaine St-Sébaste weisen sehr viel Finesse und Komplexität auf. Die Rotweine sind sogenannte "Langschläfer" oder "Spätzünder". Konkret bedeutet es, dass die meisten Rotweine des Weingutes Zeit brauchen um sich zu entwickeln: die Geduld des Weingeniessers wird belohnt, denn es entstehen wunderschöne, körperreiche, komplexe und elegante Pinot Noirs.

Es lohnt sich, z.B. beim Tag der offenen Tür, oder nach Vereinbarung, dieses Weingut zu besuchen.



Domaine St-Sébaste
Jean-Pierre Kuntzer
Rue Daniel-Dardel 11
2072 St-Blaise

Tel. +41 32 753 14 23
Fax +41 32 753 14 57

E-Mail: info@kunzter.ch
Internet: www.kuntzer.ch












                                              Anja und Jean-Pierre Kuntzer


Chasselas 2011, Sélection, Neuchâtel AOC
Ausdruckvolles Bouquet was Frucht und Blume bestens vereint. Weisser Pfirsich, Birne undMaiglöckchen. Runder Auftakt und erfrischender sowie süffiger Charakter. Dieserwohl strukturierte Chasselas kann zwar schon genossen werden, aber man kann ihnauch lagern und seine Entwicklung folgen. 2012-2016. 90/100

Chasselas 2011, Vieilles Vignes,Neuchâtel AOC
Feine und komplexe Nase mit Akazienhonig und weisser Pfirsich. Im Gaumen ist der Weintrocken, rassig. Er hat eine gute Dichte und verdient etwas Alterung.2013-2017. 89/100

Chardonnay 2011, Neuchâtel AOC
Das Bouquet ist noch etwas zurückhaltend, aber man erkennt bereits Noten vonBanane. Auch  im Gaumen will der Weinnoch nicht so viel von sich erzählen, jedoch verfügt er über einen guten Körperund eine gesunde Struktur. 85/100


Chardonnay 2010, Neuchâtel AOC
Ausbau in Barriques
Blasses Gelb mit Grünreflex. Das Bouquet wird bestens gestützt und zeigt sich komplex dank einer tollen Symbiose zwischen Frucht und Holz. Man trifft aufAromen wie Trüffel, Pfirsich, Banane, sowie Kokosnuss und Haselnuss. DerGaumenauftakt ist etwas verführerisch aber der cremige und rassige Körper kanndas bestens integrieren. Der olfaktorische Charakter widerspiegelt sich gut imGaumen und der Abgang ist von guter Länge. Nun muss er sich noch etwasabrunden. 2014-2018. 91/100

Chardonnay 2010, les Nonnes,Neuchâtel AOC
Gelbe Farbe mit schönem Grünreflex. Das Leitmotiv dieses Chardonnays ist die Finesse,die den Ausbau und die Frucht optimal vereint. Noten wie Apfel, Maroni, Banane,Kaffee und Caramel. Der Gaumen ist vollmundig, cremig und komplex. Die Strukturist vielversprechend und sorgt für Zukunft. Die Frucht ist natürlich auch dabeiund druckt sich am besten im Finale aus. Ein Wein für die Zukunft. 2014-2025. 93/100

Pinot Gris 2011, Neuchâtel AOC
Schöne Bouquetintensität mit typischen Noten wie Quitte und Feige. Der Auftakt ist rund und der Wein vollmundig, während das Finale noch etwas hart wirkt leicht bittere Noten aufweist. Warten. 88/100

Œil-de-Perdrix 2011, Neuchâtel AOC
Gute Farbe (dürfte etwas heller sein) Das ausdrucksvolle Bouquet ist fruchtig und typisch. Noten wie Himbeere und Erdbeere sowie etwas Cassis. Im Gaumen ist der Wein erfrischend, fruchtig und süffig, trotz 13.5% Alkohol. 87/100

Sauvignon blanc 2010, Neuchâtel AOC
Ausbauim Eichenfass
Da bin ich geneigt zu sagen: «Endlich ein Sauvignon Blanc der sich nicht durch ein explosives Bouquetauszeichnet… ». Der Eichenfass ist auch ganz brav und letztendlich harmonieren Holunder, Trüffel, Minze und Caramel bestens zusammen. Ein gehaltvoller, fruchtiger und strukturierter Wein der über eine ausgezeichneteHarmonie verfügt. 2012-2016. 90/100

Pinot Noir 2011, Neuchâtel AOC
Granatrot mit Purpurreflex. Ein junger Pinot mit erfrischenden und fruchtigen Noten wie Granatapfel und Himbeere. Der Gaumen wirkt auch fruchtig, lebhaft und erfrischend. Ein klassischer, typischer und vollmundiger Wein mit gutintegrierten Tanninen. Jetzt bis 2019. 89/100

Pinot Noir 2009, Neuchâtel AOC
Ausbau im Eichenfass
Granatrot. Bemerkenswerte feine Nase mit komplexem Charakter: Cassis, Himbeere,Sauerkirsche sowie rauchige Noten. Der Gaumenauftakt ist jung und der Wein verfügt über eine gute Struktur und einen vollmundigen Charakter. Die Tannine treten langsam auf und  wirkenausgleichend. Die Frucht bleibt noch diskret im Abgang aber für kraft ist schonmal gesorgt. Ein Wein mit Zukunft! 2015-2024. 93/100 

Chasselas 2011, Sélection, NeuchâtelAOC
Ausdruckvolles Bouquet was Frucht und Blume bestens vereint. Weisser Pfirsich, Birne und Maiglöckchen. Runder Auftakt und erfrischender sowie süffiger Charakter. Dieser wohl strukturierte Chasselas kann zwar schon genossen werden, aber man kann ihn auch lagern und seine Entwicklung folgen. 2012-2016. 90/100

Chasselas 2011, Vieilles Vignes,Neuchâtel AOC
Feineund komplexe Nase mit Akazienhonig und weisser Pfirsich. Im Gaumen ist der Wein trocken, rassig. Er hat eine gute Dichte und verdient etwas Alterung.2013-2017. 89/100

Chardonnay 2011, Neuchâtel AOC
Das Bouquet ist noch etwas zurückhaltend, aber man erkennt bereits Noten von Banane. Auch  im Gaumen will der Weinnoch nicht so viel von sich erzählen, jedoch verfügt er über einen guten Körperund eine gesunde Struktur. 85/100


Chardonnay 2010, Neuchâtel AOC
Ausbau in Barriques
Blasses Gelb mit Grünreflex. Das Bouquet wird bestens gestützt und zeigt sich komplex dank einer tollen Symbiose zwischen Frucht und Holz. Man trifft auf Aromen wie Trüffel, Pfirsich, Banane, sowie Kokosnuss und Haselnuss. Der Gaumenauftakt ist etwas verführerisch aber der cremige und rassige Körper kann das bestens integrieren. Der olfaktorische Charakter widerspiegelt sich gut im Gaumen und der Abgang ist von guter Länge. Nun muss er sich noch etwas abrunden. 2014-2018. 91/100

Chardonnay 2010, les Nonnes, Neuchâtel AOC
Gelbe Farbe mit schönem Grünreflex. Das Leitmotiv dieses Chardonnays ist die Finesse, die den Ausbau und die Frucht optimal vereint. Noten wie Apfel, Maroni, Banane, Kaffee und Caramel. Der Gaumen ist vollmundig, cremig und komplex. Die Struktur ist vielversprechend und sorgt für Zukunft. Die Frucht ist natürlich auch dabei und druckt sich am besten im Finale aus. Ein Wein für die Zukunft. 2014-2025. 93/100

Pinot Gris 2011, Neuchâtel AOC
Schöne Bouquetintensität mit typischen Noten wie Quitte und Feige. Der Auftakt ist rund und der Wein vollmundig, während das Finale noch etwas hart wirkt leicht bittere Noten aufweist. Warten. 88/100

Œil-de-Perdrix 2011, Neuchâtel AOC
Gute Farbe (dürfte etwas heller sein) Das ausdrucksvolle Bouquet ist fruchtig und typisch. Noten wie Himbeere und Erdbeere sowie etwas Cassis. Im Gaumen ist der Wein erfrischend, fruchtig und süffig, trotz 13.5% Alkohol. 87/100

Sauvignon blanc 2010, Neuchâtel AOC
Ausbau im Eichenfass
Da bin ich geneigt zu sagen: «Endlich  ein Sauvignon Blanc der sich nicht durch ein explosives Bouquet auszeichnet… ». Der Eichenfass ist auch ganz brav und letztendlich harmonieren Holunder, Trüffel, Minze und Caramel bestens zusammen. Ein gehaltvoller, fruchtiger und strukturierter Wein der über eine ausgezeichnete Harmonie verfügt. 2012-2016. 90/100

Pinot Noir 2011, Neuchâtel AOC
Granatrot mit Purpurreflex. Ein junger Pinot mit erfrischenden und fruchtigen Noten wie Granatapfel und Himbeere. Der Gaumen wirkt auch fruchtig, lebhaft und erfrischend. Ein klassischer, typischer und vollmundiger Wein mit gut integrierten Tanninen. Jetzt bis 2019. 89/100

Pinot Noir 2009, Neuchâtel AOC
Ausbau im Eichenfass
Granatrot. Bemerkenswerte feine Nase mit komplexem Charakter: Cassis, Himbeere, Sauerkirsche sowie rauchige Noten. Der Gaumenauftakt ist jung und der Wein verfügt über eine gute Struktur und einen vollmundigen Charakter. Die Tannine treten langsam auf und  wirken ausgleichend. Die Frucht bleibt noch diskret im Abgang aber für kraft ist schon mal gesorgt. Ein Wein mit Zukunft! 2015-2024. 93/100  



Im 2011, hatte Beckustator das Vergnügen folgende Weine zu verkosten:




Chasselas Sélection 2010, AOC Neuchâtel

Elegante und komplexe Nase mit Mineralität sowie Honigwachs und Zitrone. Im Gaumen zeigt sich der Wein süffig, leicht prickelnd, rassig und fruchtig. Ein Chasselas mit Charakter der jetzt Trinkgenuss bietet. 2011-2013. 88-89/100

Pinot Gris 2010, AOC Neuchâtel
Feine Aromatik mit subtilen Noten wie Anis, Thymian und Stroh. Er verfügt natürlich auch über eine fruchtige Seite mit RAISINETS, Pflaumen und eine angenehme Mineralität. Im Gaumen trifft man auf einer tollen Fülle; der Wein ist fruchtig und lebhaft. Leicht lieblicher Auftakt. Ein toller Wein der noch etwas Zeit braucht um sich abzurunden. 89-91/100

Chardonnay 2008, AOC Neuchâtel
Tolle Intensität der Nase mit subtilen Noten die Holz und Frucht bestens vereinen! Röstaromen, Mocca, schwarze Schokolade und, vor allem, Haselnuss. Reife Banane, Zitrone und Akazienhonig sind auch dabei. Im Gaumen verfügt der Wein über einen lebhaften Charakter. Er zeigt sich auch fruchtig sowie mineralisch, dank einer tollen Struktur. 2011-2013. 88/100

Chardonnay 2009, Les Nonnes, AOC Neuchâtel
Schöne Intensität der Nase mit Noten wie Haselnuss und Vanille sowie Safran. Honig, Banane und Mineralität sind ebenfalls vorhanden. Im Gaumen trifft man erneut auf die holzige Seite, jedoch im positiven Sinn. Dieser Chardonnay verfügt über eine gesunde und lebhafte Struktur. Er soll sich noch ein wenig ausruhen und wird bald Höchstgenuss bieten. 2012-2014. 91/100

Chardonnay 2010, AOC Neuchâtel
Tolle Intensität der Nase mit Noten von Banane, grünem Apfel und Honig. Im Gaumen ist der Wein mit einer guten Fülle sowie einer lebhaften Struktur ausgerüstet. Das verleiht ihm natürlich Frische und Frucht. Der Wein zeigt sich noch sehr jung und braucht etwas Ruhe! Ende 2011-2014. 88-90/100

Sauvignon Blanc 2009, AOC Neuchâtel
Ein eleganter und nicht bombastischer Sauvignon! Eine feine Nase mit Noten wie Cassis und Brennnessel sowie Minze. Im Gaumen ist der Wein dicht, fruchtig. Er zeigt eine gute Fülle und einen lebhaften Charakter. Er braucht noch etwas Zeit um Höchstgenuss zu bieten; ein versprechender Wein. Der Abgang ist fruchtig und lang. Ende 2011-2013. 90/100

Câlins d'Automne
Pinot Gris surmaturé
Helle Farbe mit leichtem Bernsteinreflex. Die Nase ist von der Frucht geprägt; Quitte, Honig, Pflaume, Im Gaumen wirkt der Wein jung, rassig, fruchtig und natürlich süss. Er braucht noch etwas Zeit und die soll er auch haben…2013-2020. 91-92/100












Œil-de-Perdrix 2010, AOC Neuchâtel

Gut gelungene Œil-Farbe. Die Nase ist fruchtig und von bester Intensität. Man trifft auf Erdbeere und einen etwas laktischen Charakter. Im Gaumen ist der Wein trocken, frisch und lebhaft. Auch hier ist eine schöne Aromatik vorhanden und der Wein ist süffig! Jetzt geniessen. 88/100

Pinot Noir 2008, AOC Neuchâtel
Barriqueausbau. Helles Rubinrot. Dieser Pinot Noir 2008 ist nichts für Ungeduldige! Er zeigt sich noch leicht reduktiv. Jedoch macht sich die Frucht einen Weg und weist Aromen wie Kirsche, Himbeere und Brombeere auf. Im Gaumen ist der Wein fruchtig; man trifft auf elegante Himbeernoten. Die Tannine entwickeln sich langsam und die Säure stützt bestens. Das Finale ist etwas hart, und das ist nun bei vielen 2008ern der Fall! 2011-2013. 88/100

Pinot Noir 2008, Clos de la Perrière, AOC Neuchâtel
Mittleres Rubinrot. Elegante Nase mit Himbeere und Erdbeere. Im Gaumen wirkt der Wein fruchtig, saftig und verfügt über noch junge Tannine. Die Struktur stützt bestens und der Wein wirkt ausgewogen, auch wenn ich, nach wie vor, denke dass er noch etwas Zeit braucht. Ein grosser Pinot Noir; wer ihn jetzt geniessen will, soll unbedingt dekantieren! 2012-2018. 91/100

Pinot Noir 2009, AOC Neuchâtel
Helles Rubinrot. Die Nase ist elegant und von guter Intensität. Man trifft auf Noten wie Erdbeere, Cassis und Himbeere. Im Gaumen ist der Wein fruchtig, saftig und verfügt über gute Tannine. Die Struktur wirkt stützend und der Wein bietet jetzt Genuss. Der Abgang weist noch einen jungen Charakter auf. Warten. Ende 2011-2014. 90/100

Pinot Noir 2009, Clos de la Perrière, AOC Neuchâtel (2ème mise)
Granatrot von guter Intensität. Hervorragende Nase mit komplexen und vielseitigen Noten; man trifft auf einer perfekten Symbiose zwischen Holz und Frucht; Caramel, Leder, Schokolade, Pfeffer, Zimt und Lakritz! Die Frucht ist auch bestens vertreten dank Aromen wie Brombeere, Pflaume, Himbeere. Im Gaumen hat der Wein Grösse, Dichte und einen leicht cremigen Charakter. Die Tannine sind sandig und entwickeln sich sehr langsam. Die Struktur erfüllt auf grandiose Art ihre Aufgabe; sie begleitet und unterstützt diesen Pinot und verspricht ein langes Leben. Ein grosser Wein, mit langem und fruchtigem Finale. 2014-2022. 94-96/100

 





 
   
   
   
Top